Steakjunky's RC4WD Bully 2

Nach unten

Steakjunky's RC4WD Bully 2

Beitrag  Steakjunky am Do Jul 12, 2018 9:56 pm

Hey Leute,
neben den vielen offenen Projekten, ist, "leider", was neues in meinen Modellbauhaushalt eingezogen und ich denke ihr werdet mich jetzt für etwas irre halten:



Was kam da alles bei mir an?
- Bully 2 Kit von RC4WD
- 2x Tekin HD 45T Motoren
- 2x Hobbywing Quicrun 1080 Regler
- Alu-Servohorn

Wie heißts so schön:
Man gönnt sich ja sonst nichts! Wink

Habe doch schon recht lange überlegt mir einen zu zulegen und jetzt steht tatsächlich einer bei mir! rofl Smilie
Was gibts zum Bully 2 zu sagen?
Es ist ein MOA (Motor on axle) Crawler, was bedeutet, das jede Achse über einen eigenen Motor angetrieben wird, deswegen auch 2 Motoren und 2 Regler.
Diese Fahrzeue sind für Gelände ausgelegt, wo einfache Trialfahrzeuge nicht mehr raufkommen, sind also reine Kletterfahrzeuge.
Die Achsen sind aus Aluminium gefräst, die Links aus Titan, das Chassis aus CFK und Verbindern aus Delrin, man könnte den Bully 2 fast mit einem highend Tourenwagen Chassis vergleichen, nur halt für felsigen Untergrund.
Die Teileanzahl ist überschaubar, eigentlich sogar recht minimalistisch gehalten.
Die Achsen kommen fertig zusammengebaut, wobei die Schrauben noch nachgesichert werden müssen. Die Getriebe sind gut gefettet.

Hier mal der Inhalt des Kartons:


3 Beutel, 2 Achsen und sogar Schraubensicherung, Fett und Dämpferöl.
In den zwei linken Sackerln befinden sich die Reifen, Felgen und das dazugehörige Montagematerial.
Im Dritten befinden sich die Links, Rodends, Schrauben und die Chassisteile.

Was möchte ich damit machen?
Naja, erst mal zusammenbauen... nein, ernsthaft, mich interessiert die technische und mechanische Komponente dahinter. Auf jeden Fall sehr spannend das Ganze.
Ich möchte ihn erst mal im Baukastenzustand belassen und nach und nach verbessern, wobei ich mir ein paar Teile selbst anfertigen werde.
Mal sehen was sich so aus dem Baukastenbully so rausholen lässt.

Weiter gehts dann mit einem kleinen Baubericht.

Lg

_________________
Gib Veganern keine Chance! EAT MEAT!  lol!

Member of the MBG20-Group
avatar
Steakjunky
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 981
Anmeldedatum : 29.09.09
Alter : 29
Ort : Wien

Nach oben Nach unten

Der Bau!

Beitrag  Steakjunky am Do Jul 12, 2018 10:07 pm

Begonnen wird mit der Mittelplatte des Chasis, Delrinplatte mit Delrinstreben verschrauben.


Die Links sind aus Titan gefertigt und auch dementsprechend leicht.


Die Bodenplatte des Chassis, ebenfalls aus Kunststoff mit Querstreben aus Metall.


Die unteren Chassisplatten mit der Boden-, Mittelplatte und den Links. Jetzt siehts schon aus wie ein Crawler, bzw weiß man, was es mal werden soll.


Die Dämpfer sehen mehr nach Scaleteilen aus, aber mal sehen, was man da so rausholen kann. Es liegen interessanterweise alle Federhärten für die Dämpfer bei. Hier muss noch gesagt werden, das die Federn innenliegend sind, das heißt, man muss die Dämfer jedes mal aufs neue zerlegen und befüllen, wenn man die Federn tauschen will. Wuhuuuu  Schlag Smilie


Hier das fertig montierte Chassis mit dazu gelegten Achsen.


Ihr seht schon: Viele Bauteile hat der Baukasten nicht.
Die CFK Teile habe ich an den Außenkanten entgratet und mit Sekundenkleber versiegelt.

_________________
Gib Veganern keine Chance! EAT MEAT!  lol!

Member of the MBG20-Group
avatar
Steakjunky
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 981
Anmeldedatum : 29.09.09
Alter : 29
Ort : Wien

Nach oben Nach unten

Achshochzeit... oder so...

Beitrag  Steakjunky am Do Jul 12, 2018 10:51 pm

Die Achsen bestehen, wie schon oben beschrieben, aus Aluminium. Hier mal ein Einblick ins Innenleben. Gefettet, breit, kugelgelagert und aus Stahl, so muss das sein.


Die Frontachse mit eingebautem Motor, Servo und Lenkgestänge.


Die Hinterachse. Auf der befindet sich noch ein Servohalter, den man aber ruhig abmontieren kann, da ich sowieso keine Allradlenkung brauche.

_________________
Gib Veganern keine Chance! EAT MEAT!  lol!

Member of the MBG20-Group
avatar
Steakjunky
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 981
Anmeldedatum : 29.09.09
Alter : 29
Ort : Wien

Nach oben Nach unten

Hochzeit!

Beitrag  Steakjunky am Do Jul 12, 2018 11:08 pm

Hier das vorbereitete Chassis.


Alles fertig montiert, jetzt steht er schon als Roller da.


Jetzt nur mehr die Elektronik einbauen.


Da die Regler zwar kompakt, aber nicht die kleinsten sind, war das schon eine etwas längere Prozedur. Im Endeffekt habe ich sie auf der Bodenplatte des Chassis montiert. So bleibt der Schwerpunkt so weit unten, wie es nur geht. Der Empfänger landet auf der mittleren Chassisplatte.

Fertig, bis auf die Lexan Panels.


Also Akku verwende ich einen 850mAh 3s Lipo von SLS, damit sollte ich auf eine Fahrzeit von ca. 20 Minuten kommen.
Das Setup ist aus dem Baukasten, da werde ich mich noch weiter in die Materie einarbeiten.

Fazit zum Bau:
Hat Spaß gemacht, war aber auch eine kleine Sicherungslackorgie. Die Qualität ist gut, die Achsen sind wirklich sauber verarbeitet und alles läuft leichtgängig. Es musste nichts nachgearbeitet werden, außer die Kanten der CFK Teile brechen und versiegeln, aber das zähle ich hier nicht als Kritikpunkt, das gehört einfach dazu.

Was muss so noch gemacht werden?
- Achsgewichte
- Reifen/Felgen belüften
- Fahrwerkssetup
- Üben, üben, üben
- Panels lackieren / gestalten

Die Fernsteuerung wurde auch schon Programmiert und die erste Ausfahrt auf einem Holzhaufen hat er auch schon hinter sich, aber dazu ein anderes Mal mehr! Smile

Lg Mat

_________________
Gib Veganern keine Chance! EAT MEAT!  lol!

Member of the MBG20-Group
avatar
Steakjunky
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 981
Anmeldedatum : 29.09.09
Alter : 29
Ort : Wien

Nach oben Nach unten

Re: Steakjunky's RC4WD Bully 2

Beitrag  Steakjunky am Do Aug 16, 2018 9:36 pm

Hier gehts auch mal wieder weiter, da sich doch einiges getan hat!
Ich habe mir die ersten Achsgewichte für die Vorderachse gebaut.

Ich habe sie einfach aus Messing gedreht. Ich kann sie mit 4 Schrauben montieren, wobei zwei vollkommen ausreichend sind. Sie dienen dann auch als Montagescheiben für weiter Gewichte, aber dazu später mehr.

Mir hats dann einfach mal des Getriebe bei einer Probefahrt zerlegt....

Mir war bewusst, das bei einigen Achsen ein falsches Lager eingebaut wurde. Da das Lager vom Außendurchmesser her zu klein war, bekam die Vorderachse Zahnausfall. Aber gut, ich hätts vorher besser durchchecken können....
Also hab ich RC4WD direkt angeschrieben.
Da muss ich echt mal ein Lob aussprechen!
Der E-Mail Verkehr war sehr freundlich und mir wurde rasch geholfen. Es lief hier echt alles reibungslos ab und mir wurde ein neues Getriebe und ein neuer Lagersatz für eine Achse kostenlos zugeschickt, was sich leider etwas gezogen hat, aber gut, mit der Versanddauer kann ich leben.

Da ich aber trotzdem bald wieder fahren wollte, habe ich mir bei einem Händler ein Ersatzgetriebe geordert, so hab ich dann immerhin eines als Ersatz daheim.
Hinzu kamen noch ein paar andere Sachen, wie ein paar Titanschrauben fürs Chassis und gedichtete Kugellager.


SO gings dann wieder auf den Holzhaufen. Very Happy


Des weiteren kam mehr Messing auf die Vorderachse. Ich hab sie halbiert, damit der Schwerpunkt unter die Achsmitte wandert, was ja bei einem echten Crawler nicht ganz unwichtig ist.


So gings dann mit einem anderen Crawler-Kollegen zur ersten Ausfahrt nach Retz.


Hat extrem viel Spaß gemacht und ich hab mich gar nicht mal so schlecht geschlagen. Jetzt gehts nur mehr an die Feinheiten.
Die Bully Reifen sind halt solala gewesen an dem Tag, mussten sich auch erst am Felsen einschleifen.

Diese Woche gabs die zweite Ausfahrt, aber diesmal war ich alleine unterwegs.

War eine Free-Crawl Tour, also ohne Gates, einfach so mal herumprobieren. Ein Video von der Ausfahrt wirds demnächst geben.
Der Gripp der Reifen hatte sich durch das Einfahren auch etwas verbessert.
Fasziniert bin ich von der Akkulaufzeit. Mit einem 850er 3s Lipo komm ich auf eine Fahrzeit von gut 30min. Werds beizeiten mal stoppen.

Ich habe schon wegen Reifenalternativen überlegt, ist aber nicht so einfach, da die Auswahl recht begrenzt ist.
Ottsix Vodoos - DER MOA Reifen, aber leider verdammt teuer ohne Einlagen
HB Rovers - Günstig und funktionieren angeblich gut, werde mir da demnächst einen Satz bestellen
RC4WD Bullies - Die hab ich ja grad in der Reißn. Sind vom Preis her vollkommen in Ordnung, aber verbesserungswürdig. Hier kann man mit Einlagen herumspielen, bzw. das Profil bearbeiten.

Zwecks Einlagen schwören alle auf Crawler Innovations aus den USA. Es gibt sogar einen Händler in Frankreich, der die im Programm hat.. Wuhuuuu!

Das wars für heute. Im nächsten Post kommt dann das Video! Smile

Lg

_________________
Gib Veganern keine Chance! EAT MEAT!  lol!

Member of the MBG20-Group
avatar
Steakjunky
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 981
Anmeldedatum : 29.09.09
Alter : 29
Ort : Wien

Nach oben Nach unten

Re: Steakjunky's RC4WD Bully 2

Beitrag  Steakjunky am Sa Aug 25, 2018 10:03 am

Sodalla, hier kommt das Video zum Bully 2 aka. The Rock Sloth.



Viel Spaß beim Schauen!
Kritik erwünscht! Wink

Lg

_________________
Gib Veganern keine Chance! EAT MEAT!  lol!

Member of the MBG20-Group
avatar
Steakjunky
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 981
Anmeldedatum : 29.09.09
Alter : 29
Ort : Wien

Nach oben Nach unten

Re: Steakjunky's RC4WD Bully 2

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten